10. Erlebnis Modellbahn 2014 sehenswert - informativ - familiär 14. Februar 2014 - 16. Februar 2014
 
Ansprechpartner
Ausstellungsort
Ausstellerinformation
Werbewagen
Ausstellerstimmen
Anlagenvorstellung
Erlebnis Partner
Archiv
10."Erlebnis Modellbahn" beendet – Neuer Rekord mit 18.600 Besuchern
 
Am Sonntagabend pünktlich um 18 Uhr schloss die 10."Erlebnis Modellbahn" in der MESSE DRESDEN ihre Pforten. Drei Ausstellungstage liegen hinter den ausstellenden Modelleisenbahnvereinen, Modelleisenbahnern, Fachhändlern, Modellbahn-Herstellern, den Freunden vom Minibahnclub Dresden und natürlich auch dem Veranstalter dieser Ausstellung rund um unser Hobby Modelleisenbahn. Gemeinsam mit Allen kann der veranstaltende Verein MEC „Theodor Kunz“ Pirna e.V. auf drei anstrengende aber auch sehr erfolgreiche Tage zurück blicken. Glaubten doch Viele schon, das der Erfolg im Jahr 2013 mit 17.400 Zuschauern ein einmaliges Ereignis sei, wurden sie dieses Jahr eines Besseren belehrt. Das Ergebnis von 18.600 Besuchern zur 10. Jubiläumsausstellung setzte wiederum Maßstäbe und beweist eindrücklich, dass unser Hobby Modellbahn noch lange nicht „im Sterben“ liegt, wie so oft behauptet wird. Der MEC Pirna hat durch anstrengende Vorbereitungsarbeit im vergangenen Jahr, einem klaren Konzept und natürlich vielen fleißigen Helfern bewiesen, dass auch heute die Modelleisenbahn für zahlreiche Menschen immer noch, oder gerade in der heutigen Zeit für einen großen Personenkreis interessant sein kann. Besonders am Samstag besuchten überwiegend unzählige Familien mit „Kind und Kegel“ diese Ausstellung.
 
 

Vielleicht hat es sich inzwischen herumgesprochen, dass die Dresdner Erlebnis Modellbahn ein Erlebnis für die ganze Familie sein kann. Eine große Spielfläche für die kleinsten Besucher, Spielmöglichkeiten für die Größeren und mehrere Bastelmöglichkeiten sorgen für eine interessante Beschäftigung. Ein weitere Anziehungspunkt sind für die kleinen Besucher die Mitfahrten bei den Freunden vom Minibahnclub Dresden. Hier bildeten sich fast den ganzen Tag lange Schlangen der wartenden Kinder. Die 40 ausgestellten Modellbahnanlagen zeigten ein umfangreiches Spektrum, was heute im Modellbau möglich ist. Neben den imposanten Großanlagen einiger Vereine waren aber auch gerade einige besonders kleine Anlagen immer wieder ein Anziehungspunkt für die Besucher. Nicht unerwähnt darf aber auch die ganz „Große Modellbahn“ in der Halle 3 bleiben. Die Dresdner „Minibahner“ mit ihren Gastfahrern aus ganz Deutschland zeigten auf einer Spurweite von 127 mm mit den überwiegend durch Echtdampf angetriebenen Modellen wie umfangreich das Spektrum der Modellbahn sein kann. Immer dicht umlagert waren die Gleise in der Halle 3 während der großen Lokparade um 14 Uhr. Fachvorträge im Vortragsraum rundeten mit mehreren Fachvorträgen die ganze Ausstellung ab. Bleibt nur noch nachzutragen, dass zahlreiche Aussteller und Besucher sich unbedingt eine Fortsetzung dieser einmaligen Modellbahnschau in Dresden für das nächste Jahr wünschen.

Peter Pohl
MEC Pirna